25 Jahre AXICA Ort für Begegnung

Das AXICA Kon­gress- und Tagungs­zen­trum am Pari­ser Platz wird 25 Jah­re alt.
Geplant als Kan­ti­ne für Mit­ar­bei­ten­de der DZ BANK, erleb­te die AXICA gleich zu Beginn eine Meta­mor­pho­se und eta­blier­te sich nach kur­zer Zeit als gefrag­ter Ver­an­stal­tungs­ort direkt am Bran­den­bur­ger Tor.
Lang ist die Lis­te der hoch­ran­gi­gen Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus Wirt­schaft, Poli­tik, Medi­en und Gesell­schaft, die hier Sym­po­si­en, Kon­fe­ren­zen, Emp­fän­ge und Fes­te bege­hen. Dar­un­ter zehn Jah­re lang der „Peters­ber­ger Kli­ma­dia­log“, initi­iert von Bun­des­kanz­le­rin a.D. Ange­la Mer­kel und Gäs­ten wie dem fran­zö­si­schen Prä­si­den­ten Fran­çois Hol­lan­de, die jähr­li­che Ver­lei­hung der „Ster­ne des Sports“ mit u.a. Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er, die „Mars-Kon­fe­renz“ der ESA in Koope­ra­ti­on mit der NASA, die Talk-Show „Spät am Abend“ mit Lothar Späth, die „Euro­pa Design Awards“ der Euro­päi­schen Uni­on, der Medi­en­preis der Kin­der­not­hil­fe, der Kli­ma­kon­gress des BDI mit Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Robert Habeck oder der „Sus­tainable Eco­no­my Sum­mit“. Wer das Außer­ge­wöhn­li­che sucht, sucht am Pari­ser Platz – und fin­det die AXICA.

Mit­ten in Mit­te!
In Ber­lin gibt es über hun­dert Anbie­ter von pro­fes­sio­nel­len Ver­an­stal­tungs­flä­chen, was macht die AXICA so beson­ders? Es ist die Top-Lage und die aus­drucks­vol­le Archi­tek­tur mit allen damit ver­bun­de­nen Mög­lich­kei­ten.
Tau­sen­de Men­schen besu­chen täg­lich das Bran­den­bur­ger Tor. Nicht weni­ge neh­men dane­ben die Gele­gen­heit wahr, das Gebäu­de des kali­for­ni­schen Star-Archi­tek­ten Frank O. Gehry zu besich­ti­gen.
Welt­ruhm erlang­te der prä­mier­te Archi­tekt durch das Gug­gen­heim Muse­um in Bil­bao, die Lou­is Vuit­ton Foun­da­ti­on in Paris und die Walt Dis­ney Con­cert Hall in Los Ange­les. “The best thing I´ve ever done”, sagt er über sein Gebäu­de in Ber­lin. In der Tat ein Meis­ter­werk, das sei­ne gestal­te­ri­sche Kraft im Inne­ren frei­gibt.
Hier zeigt sich ein span­nungs­vol­les Ver­hält­nis zwi­schen geo­me­tri­schen und bio­mor­phen For­men. Der glä­ser­ne über­dach­te Innen­hof, zum Atri­um geformt, beher­bergt Tagungs- und Kon­fe­renz­flä­chen: Forum, Ple­num, Sky Lob­by und varia­ble Räu­me.
Ob Mate­ri­al­aus­wahl, Licht­ein­fall, Raum­glie­de­rung und Farb­ge­bung – bei aller Per­fek­ti­on hat Frank O. Gehry nie ver­ges­sen, wor­um es im AXICA Kon­gress- und Tagungs­zen­trum wirk­lich geht: um die Begeg­nung von Men­schen mit Men­schen. Er schuf ein offe­nes Haus für alle, die gro­ße gemein­sa­me Zie­le ver­fol­gen, die zusam­men Arbeit, Erfol­ge und das Leben aus­kos­ten wol­len. Das Haus ist Ver­pflich­tung, es schafft Inspi­ra­ti­on und lädt ein zum Per­spek­ti­ven­wech­sel. Ein idea­ler Ort zur Ent­wick­lung neu­er Ideen.

Arbeit aus Lei­den­schaft!
Unter Jochen A. Loh­mar, Geschäfts­füh­rer der ers­ten Stun­de, ent­stand der Grund­satz der Event­lo­ca­ti­on: Von Anfang an haben sich die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der AXICA über das gewis­se „mehr“ defi­niert. Mehr Qua­li­tät, mehr Dienst­leis­tung, mehr Lei­den­schaft. Hier wer­den anspruchs­vol­le Ver­an­stal­tun­gen kon­zep­tio­nell, orga­ni­sa­to­risch, gas­tro­no­misch und tech­nisch beglei­tet.
Seit der Eröff­nung haben mehr als 3000 Ver­an­stal­tun­gen mit über 350.000 Gäs­ten aus dem In- und Aus­land statt­ge­fun­den, ein aus­sa­ge­kräf­ti­ger Beweis für das Ver­trau­en, wel­ches dem Haus und sei­nem Team ent­ge­gen­ge­bracht wird.
Seit Janu­ar 2013 lei­tet der Geschäfts­füh­rer Marc A. Mund­stock die AXICA und hat dem Unter­neh­men ein kla­res Ziel hin­zu­ge­fügt: „Ein Gebäu­de wie die­ses, an einem Ort wie dem Pari­ser Platz, ist nicht ein­fach nur eine exklu­si­ve Ver­an­stal­tungs­lo­ca­ti­on. Es ist ein Ort für Ver­an­stal­tun­gen, die einen gesell­schaft­lich rele­van­ten Bei­trag zur Gestal­tung unse­res Lan­des und Euro­pas leisten.“

Das Kon­gress- und Tagungs­zen­trum ist ein Pre­mi­um-Pro­dukt. Das betrifft auch die wei­te­ren Leis­tun­gen wie Cate­ring und Ser­vice, Mobi­li­ar und Deko­ra­ti­on und Sicher­heits- und Gäs­te­ma­nage­ment. Hier hat sich das Team enor­me Kom­pe­ten­zen auf­ge­baut und sich von einem klei­nen Team von 5 Mit­ar­bei­ten­den auf mitt­ler­wei­le fast 60 Talen­te aus allen Berei­chen der Ver­an­stal­tungs­or­ga­ni­sa­ti­on und Ope­ra­ti­ve erwei­tert. Auch die Aus­bil­dung von Nach­wuchs­kräf­ten nimmt einen hohen Stel­len­wert ein.
Von Anfang an dabei ist Pro­ku­ris­tin Natha­lie Dah­mann-Harb­ecke: „Als dienst­leis­ten­de Gast­ge­ber ste­hen wir mit­ten­drin! Für uns sind Ver­an­stal­tun­gen Ereig­nis­se von höchs­tem Rang, denen wir uns in jedem Detail ver­pflich­tet füh­len. Dafür brin­gen wir täg­lich die Fein­hei­ten der Archi­tek­tur mit den Wün­schen unse­rer Gäs­te in Einklang“.

Die Zukunft im Blick
Das Team der AXICA ist sich sei­ner Ver­ant­wor­tung für Umwelt und Gesell­schaft bewusst und arbei­tet seit Jah­ren inten­siv an der Visi­on, einen wesent­li­chen Bei­trag zur nach­hal­ti­gen posi­ti­ven Ver­än­de­rung der Gesell­schaft bei­zu­tra­gen. Die Zer­ti­fi­zie­rung zum „Sus­tainable Mee­ting Part­ner“ von visit­Ber­lin im Jahr 2019 war ein ers­ter gro­ßer Schritt in Rich­tung nach­hal­ti­ges Han­deln auf einem Weg, der noch lan­ge nicht zu Ende ist. Mit der GWÖ-Bilan­zie­rung ist ein wei­te­rer Mei­len­stein erreicht, der den Men­schen und die Gesell­schaft in den Fokus rückt.

Die Visi­on: „Die Zukunft ent­steht an Orten der Begeg­nung“, ist im Bewusst­sein des AXICA Teams ver­an­kert und lenkt das täg­li­che Han­deln – auch für die nächs­ten 25 Jahre.

Pres­se­mel­dung als pdf

Fotos: AXICA