Night of the Champs

Night of the Champs

Die Location ganz in rotes Licht getaucht, 270 festlich gekleidete Gäste und der unverkennbare Sound von Queen mit „We are the Champions“: Das waren die Zutaten für die 10. Ausgabe des „Location Award“. In diesem Jahr hatte FIYLO Geschäftsführer und Initiator des Location Award, Frank Lienert, keine Preisverleihung im ursprünglichen Sinne geplant - gefeiert wurden diesmal alle Preisträger der vergangenen 10 Jahre mit einer „Night of the Champs“.

Von Anfang an mit dabei und 2010 als beste Design Location ausgezeichnet, bot die AXICA am 5. Dezember 2019 dafür die perfekte Kulisse. Das ‚who is who‘ der Event-Branche lief über den roten Teppich am Brandenburger Tor: von Locations über Hotels, Caterer, Event-Ausstatter und Technikdienstleister bis Agenturen und Corporate Planern. Auch Gäste aus der Schweiz, Österreich, Dänemark und Italien waren diesmal mit dabei.

AXICA Geschäftsführer Marc Mundstock hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der Begegnung hervor. "Erst die Event-Branche schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich überhaupt Menschen begegnen, in Dialog und Austausch treten können. Auf diesen Stellenwert in der Gesellschaft darf die Branche zu Recht stolz sein, die Verantwortung dafür muss aber stärker wahrgenommen werden", betonte er.

Neben illustren Branchen-Talkrunden, moderiert von Aljoscha Höhn, gab es eine Keynote, die alle im Saal verstummen und aufmerksam zuhören ließ: Bahnrad-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kristina Vogel, berührte mit ihrer sehr ruhig vorgetragenen Geschichte über Sieg und Verletzung die Gäste. Ihr Statement auf die Frage des Moderators, ob sie die Uhr am Liebsten nochmal zurückdrehen möchte: "Ich hadere nicht mit meinem Schicksal. Ich versuche bei allem, das Positive zu sehen. Es heißt ja auch: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere". Die Gäste im Saal würdigten Kristina Vogel mit standing ovations.

Das AXICA Küchenteam um die Chefs André Steuer und Wolfgang Keller bot nach dem Amuse Bouche zum Aperitif im Foyer ein Vier-Gänge-Menue, das alle Sinne ansprach: eine Vorspeise mit einer Variation von Kremmener Büffelmozzarella mit gepickeltem Gemüse, als Zwischengang gab es Geflämmtes Lachsfilet aus Norwegen mit Honig-Kapern-Fond und Blumenkohl. Der Hauptgang überzeugte das Fachpublikum mit Gesmoktem Brisket vom Hohenloher Qualitätsrind und geschmorter Backe vom irischen Weideochsen mit Bete, Apfel und Sanddorn. Selbstverständlich gab es auch eine vegetarische Alternative. Zum Dessert hatte die AXICA Patisserie Verstärkung von Daniel Budde von Candide Schokolade Berlin erhalten und verzückte die Gäste mit einem feinen Schokoladenmousse mit Zweierlei von der Passionsfrucht.

Der Abend klang mit guten Gesprächen bei guten Getränken unter Kolleginnen und Kollegen aus.

Weiter Informationen zum Location Award findet man hier.

Die Pressemeldung als pdf.

Fotos: AXICA/Thomas Rafalzyk & Johannes Jost

 

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de