Facts & Figures
PLENUM ERDGESCHOSS | 188 m² | BIS 80 PERSONEN

  • 6-2-G-plenum-de.png
  • 6-2-KAP-plenum-de.png
  • 6-2-B1-plenum-de.png
  • 6-2-B2-plenum-de.png
  • 6-2-B3-plenum-de.png
  • Veranstaltungsart

    » Pressekonferenzen
    » Workshops
    » Tagungen
    » Vorträge
    » Sitzungen
    » Produktpräsentationen
    » Podiumsdiskussionen
  • Interieur & Ausstattung

    » Flexible Bestuhlung im Rang
    » Variable Rednerpositionen
    » Flexible Bestuhlung im Parkett
    » Boardroom-Tisch
    » Optionale Podiumsfläche im Rang
    » Schalloptimierte Wandpaneele
    » Direktes Tageslicht
  • Technik & Equipment

    » Beschallungsanlage mit Rednermikrofonierung
    » Konferenzanlage mit Doppelsprechstellen
    » 2 LCD Displays 108“
    » mobile Vorschaumonitore 15“
    » Digitale Tonregie / 2-Kanal Grafikregie
    inklusive Zuspieler
    » Rednerlicht auf LED Basis
    » Großzügige Infrastruktur
    (Glasfaser, Netzwerk, XLR und Strom)
    » Technischer Leiter AXICA

Fenster schliessen

Pressekonferenz mit Thomas Gottschalk

Für die Pressekonferenz zur neuen SAT.1 Familienshow "Little big Stars" mit Thomas Gottschalk hatte man sich einen ganz besonderen Ort ausgesucht: das Plenum der AXICA.

Unser Technik-Partner AMBION verbreiterte die Empore auf der einen Seite des Plenums um Platz zu schaffen, für die große rote Couch, die natürlich unbedingt dabei sein musste. Entspannt beantwortete Thomas Gottschalk die Fragen der rund 40 Journalisten, nachdem SAT.1 Geschäftsführer Kaspar Pflüger das Konzept der Show vorgestellt hatte.

Zum Ausklang lud SAT.1 die Beteiligten und die Pressevertreter zu Fingerfood und Getränken ins Foyer.

Sendestart der neuen Show ist Sonntag, der 23. April um 20.15 Uhr.

Informationen zur Sendung gibt es unter:

http://www.sat1.de/tv/little-big-stars-mit-thomas-gottschalk

 

Fotos: SAT.1

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

Rummikub Weltmeisterschaft 2015 in Berlin

SHOWDOWN IN BERLIN: DER NEUE RUMMIKUB WELTMEISTER STEHT FEST!

 

Kouzo Saito hat es geschafft – der 37jährige Japaner setzte sich bei der Rummikub Weltmeisterschaft, bis heute eines der meistgespielten Familienspiele weltweit, in Berlin gegen 32 Konkurrenten aus der ganzen Welt durch. An insgesamt zwei Tagen wurden an einem historischen Datum in Berlin Rummikub Spielsteine in großen Mengen geschoben, neu kombiniert und abgelegt. Das alles vor spektakulärer Kulisse: Die Weltelite der besten Rummikub Spieler zeigte sich beim Finale im Plenum in der AXICA Berlin hochkonzentriert und bot den Zuschauern und Gästen ein spannendes Finale, was Kouzo Saito in vier Runden knapp für sich entscheiden konnte. Er besiegte seinen schärfsten Konkurrenten, den früheren Weltmeister aus Holland, Peter Mentzij nach Punkten.

„Ich freue mich riesig, für diese Weltmeisterschaft nach Deutschland reisen zu dürfen“, so der glückliche Gewinner. Für Deutschland ging die 15jährige Deutsche Meisterin Sara Jeske an den Start. Die Schülerin aus Bad Hönningen schafft es nicht ins Finale, fieberte aber dennoch bis zum Schluss mit.

Veranstaltet wurde die diesjährige Weltmeisterschaft von dem dem israelischen Spieleverlag Lemada Light Industries, der Rummikub seit seiner Erfindung im Jahr 1974 im Familienbetrieb produziert. Zusammen mit JUMBO Spiele, dem deutschen Vertriebspartner für Rummikub, verzeichnete man 120 Teilnehmer, große Gefühle, spannende Wettkämpfe und vor allem: Spielfreude ohne Grenzen.

Finden Sie den Bericht von tv.berlin hier.

 

Fotos: Frank Nürnberger

 

PRESSEKONTAKT 

ZANGEN BANSMANN PR, SUSANNE ZANGEN

TELEFON 0163. 545 25 38, E-MAIL presse@zangen-bansmann.de 

Zangen Bansmann PR, Von-Gahlen-Str. 27, 40625 Düsseldorf

 

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

Michael Stich zum Thema Stiftungsmanagement

Berlin 13Okt2015 IMG 3933 klein

REFERENZ IN DER KATEGORIE KONFERENZ IM PLENUM UND EMPFANG FÜR 40 PERSONEN 

 

Genossenschaftliches Stiftungsmanagement - Experte Michael Stich gibt Erfahrungen weiter

 

„Vermögen verpflichtet“ ist ein Grundsatz, dem immer mehr wohlhabende Bürger folgen und Stiftungen gründen. Das Vermögen inflationsbereinigt zu erhalten, ist aber angesichts des Niedrigzinsumfeldes eine wachsende Herausforderung. Die Ansprüche an das Management von Stiftungen steigen.

 

Michael Stich, Stiftungsvorstand und Wertebotschafter der DZ PRIVATBANK, gab den 40 anwesenden Stiftungsvertretern Einblicke in sein aktuelles Engagement mit der Michael Stich Stiftung. Zudem berichtete Stich, Mitglied im Beirat des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, über aktuelle Themen im Stiftungswesen.

 

Welche alternativen Wege Stiftungen in den Bereichen Haftungsrisiken, Kooperation und Vermögensanlage im aktuellen Kapitalmarktumfeld einschlagen können, erfuhren die Teilnehmer zudem von Christoph Beuter, Leiter Stiftungsmanagement der DZ PRIVATBANK. Besonderer Fokus: die genossenschaftliche Werte in der Stiftungsarbeit.

 

Interessante Gespräche und kulinarische Genüsse vom AXICA Catering rundeten den aufschlussreichen Abend im DZ BANK Gebäude am Brandenburger Tor ab. 

 

Foto: AXICA

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

Brainfood - fit for events

DAS AXICA IDEENFRÜHSTÜCK

 

Die AXICA lud ein, den Arbeitsalltag ganz anders zu beginnen:

zu erleben war am Vormittag des 3. Juni 2015 der Nuklear- und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Jörg Spitz beim Ideen-Frühstück "Brainfood - fit for events". Die Teilnehmer tauchten ein in das Ambiente des Plenums und in die wissenschaftliche Welt eines der gefragtesten Ernährungsexperten Deutschlands.

Neben "brain food" stand selbstverständlich ein Frühstück während des Gedankenaustausches vor und nach dem Vortragsteil bereit. Gemäß dem Motto des Vortrages gab es am Buffet Multigrain Porridge mit diversen Toppings wie eingekochtem Rhabarber, gehobelten Nüssen, Ahornsirup, Kokosnussblütenzucker, geröstetem Koriander und Zimt sowie eine Bar mit hausgemachter Mandelmilch, Saftschorlen, Eistee und verschiedenen Smoothies. Frische Erdbeeren aus Werder, getrocknete Feigen, Cranberries und Heidelbeeren sowie Kokosjoghurt mit frischer Ananas rundeten das Angebot ab. Neben diversen frisch aufgebrühten Tees gab es natürlich auch einen guten Kaffee.

Weitere Informationen zu den Themen von Prof. Spitz finden Sie unter:

http://www.mip-spitz.de/

 

 

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

Leica Showroom

  • Leica Show

    Leica Showroom im Forum

  • Leica Show

    Leica Showroom im Forum

  • Leica Show

    Leica Showroom im Forum

  • Leica Show

    Leica Showroom im Forum

  • Leica Show

    Leica Showroom im Forum

  • Leica Showroom

    Produktvorführung im Plenum

  • Leica Showroom

    Produktvorführung im Plenum

Referenz der Kategorie: Produktpräsentation / Showroom mit Stehempfang

Veranstalter: Leica

 

Anlässlich der Einführung der Kamerasystem "Leica T" diente das AXICA Forum als Ausstellungsfläche für geladene Gäste. In einer Pressekonferenz wurden Keynotes zu den neuen Produkten über die Großbildschirme des Plenums eindrucksvoll präsentiert.

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

FRANK O. GEHRY´S PLENUM: Better than before

2014-01-AXICA-Plenum-Better-than-before.jpg

Der preisgekrönte Architekt Frank O. Gehry übernahm bereits im Jahr 1974 einen Lehrauftrag an der renommierten Yale University. Im Februar 2014 führte ihn eine Reise mit Studenten wieder einmal nach Europa. Bei dieser Tour ging es um die spezifische Bauweise von Konzerträumen. So ein Europa-Exkurs wäre nicht komplett ohne seinen eigenen Favoriten: die DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin. Das Gebäude, ursächlich für Büros konzipiert, ist längst ein Symbol für das innovative und dynamische Berlin geworden und steht für Berlins führende Konferenz- und Event Location. Und ein Raum in diesem Konferenzzentrum ist wirklich etwas Besonderes und erinnert eher an einen kleinen Konzertsaal:
das Plenum.
Mit seiner biomorphen Form und einer Haut aus gebürstetem Edelstahl inspiriert das Plenum als begehbare Skulptur Konferenzteilnehmer aus aller Welt. Im Inneren befindet sich eine Auskleidung mit perforierten Akustikpaneelen im rötlichen Holzton die den äußeren Schwüngen folgt. Die Sitzreihen sind – wie in einem Konzertsaal - auf mehrere Ebenen aufgeteilt.


Vor gut einem Jahr wurde nun die eingebaute Technik aufwändig auf den neuesten Stand gebracht und das architektonisch herausragende Innere stärker flexibilisiert, um so den verschiedensten Veranstaltungsanforderungen bestmöglich zu entsprechen. Projektleiter Marco Schmidt (DZ BANK), war selbst bereits bei bei der Errichtung des herausragenden Gehry-Baus Marta Herford mit tätig und benötigte so nicht viele Worte, um seinerzeit den Star-Architekten von den Umbauplänen der DZ BANK zu überzeugen. Speziell die neu designten und für flexible Auf- und Abbauten konzipierten Ränge, die sich nun zu einer Bühne umbauen lassen, mussten mit Gehry abgestimmt werden. Sehr schnell kam grünes Licht aus Los Angeles, jedoch mit der Bedingung „Zeig es mir, wenn es fertig ist!“.

 

Nun kam Gehry also höchstselbst nach Berlin und es fand die verabredete „finale Bauabnahme“ statt. Marco Schmidt erläuterte Gehry und den Yale-Studenten die Herausforderungen der Modernisierung und die verschiedenen Neuerungen. Dann folgte das überragende Urteil des Stararchitekten:
„You did a good job - it is better than before“.

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

CLIKAPAD in der AXICA

2012-11-AXICA-ClickAPad.jpg

Als Teil einer kleinen Serie maßgeschneiderter Kunden-Events im gerade umgebauten Plenum, demonstrierte die AXICA die gigantischen 108” LCD Screens und ihre neuen technischen Möglichkeiten. Eingeladen dazu wurde CLiKAPAD um ihr aktuelles Audience Response System vorzustellen. In einer lockeren Präsentation wurde das Publikum aufgefordert, an einem kleinen Quiz unter Nutzung der interaktiven voting Variante CLiKAPADprioritizer® teilzunehmen. Die Fragen drehten sich natürlich um das neue Plenum und die AXICA.


Die Teilnehmer hatten somit die Gelegenheit, nicht nur die neuen technischen Möglichkeiten und flexiblen Bestuhlungsvarianten des Plenums kennenzulernen sondern auch aus erster Hand Erfahrungen mit dieser interaktiven Technologie zu sammeln. Matthew Garcia, General Manager von CLiKAPAD freute sich: “Dies ist eine wunderbare Gelegenheit unser anwenderfreundliches und leistungsstarkes Tool in einer professionellen Konferenz-Umgebung zu zeigen. Und wo besser als in der AXICA, einer von Europas innovativsten und exklusivsten Event Locations? Einfach perfekt!”

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT

Fenster schliessen

Facelift für das Plenum

2012-10-AXICA-Plenum.jpg

Das Plenum ist Herzstück des DZ BANK Gebäudes am Pariser Platz und spektakulärster Konferenzraum Berlins. Mit seiner biomorphen Form und einer Haut aus gebürstetem Edelstahl inspirierte das Plenum als begehbare Skulptur von Anfang an Konferenzteilnehmer aus aller Welt.


Die Technik, hochmodern bei Ihrem Einbau im Jahr 2000, war in die Jahre gekommen. Ein Team aus DZ BANK, AXICA und Technikpartner satis&fy erarbeitete ein Konzept, um eine technisch zukunftsweisende, flexiblere Basis für Veranstaltungen mit unterschiedlichsten Anforderungen zu schaffen. Es wurden mehr als drei Kilometer Glasfaserkabel verlegt, um innerhalb des Raumes auf 100 Anschlusspunkte für die unterschiedlichsten Medien zurückgreifen zu können. Die Mikrofonanlage wurde ausgetauscht und eine neue individuelle Rednerausleuchtung auf LED Basis installiert.


Besonders stolz ist Marco Schmidt, verantwortlicher Projektleiter des Bauherrn
DZ BANK, auf die zwei neuen LCD Bildschirme. Mit ihrer Größe von 108“ pro Bilddiagonale sind sie die momentan größten verfügbaren LCD-Bildschirme der Welt.


Marco Schmidt, selbst studierter Bauingenieur und vor Jahren als Bauleiter beim Gehry Bau in Herford tätig, benötigte nicht viele Worte, um den Star-Architekten von den Umbauplänen der DZ BANK zu überzeugen. Speziell der neu designte und für flexible Auf- und Abbauten konzipierte Board Room Tisch musste mit Gehry abgestimmt werden. Sehr schnell kam grünes Licht aus Los Angeles. Das neue Konzept erlaubt nun diverse neue Bestuhlungsformen des inneren Ovals.


Der rechte Rang wurde mit flexiblen Holz-Elementen versehen, wodurch neue Rednerpositionen und die Möglichkeit ein Podium zu errichten, geschaffen wurden. Die nähere Rednerposition zu den gigantischen und schwenkbaren LCD Bildschirmen, erleichtert den Zuhörern das Verfolgen von Präsentationen. Auch die Konferenz-Tonanlage wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht und kann ab sofort mit der Dolmetscheranlage beliebiger Größe kombiniert werden. Ein weiteres Highlight ist die Regie, welche über eine neue Video-, Ton- und Grafikregie verfügt und bis zu zwei simultane Bildmischungen zulässt.

 

Das AXICA Team freut sich über die Vielzahl von Neuerungen und ist davon überzeugt, neue Anreize für Kunden geschaffen zu haben. Besonderer Dank gilt dem gesamten Projektteam, Bräunlin & Kolb Architekten, ifbcon, satis&fy, EPM Assetis GmbH sowie den Vereinigten Holzbetrieben Memmingen, die sich den besonderen Herausforderungen dieses Projektes stellten.

Weitere Referenzen unter: AXICA BLOG. EXPECT